Nährstoffdefizite ausgleichen mit Supplements

Durch den Wandel unsere Ernährungsgewohnheiten bleibt abschließend zu klären, ob wir denn noch genug Nährstoffe zu uns nehmen.

Dadurch, dass wir uns immer mehr vegetarisch oder auch vegan ernähren, verzichten wir bereits auf tierische Produkte und damit auch auf die Nährstoffe aus diesen.

Ist das gesund oder sind die Supplemente sogar schädlich für unseren Körper?

salad 2756467 1280 - Nährstoffdefizite ausgleichen mit Supplements

Nahrungsergänzungsmittel als Zusatz für die tägliche Ernährung

Supplements sind sogenannte Nahrungsergänzungsmittel, die zur erhöhten Versorgung des menschlichen Stoffwechsels beitragen. Sie bilden also den Grenzbereich zwischen Arzneimittel und Lebensmittel und stellen die Versorgung des Körpers mit Defiziten der Nährstoffe sicher.

Häufig greifen die meisten Menschen dabei besonders auf Vitamin C oder Vitamin D zurück, da diese Vitamine dem Körper oftmals fehlen.

Supplements unterliegen in der EU dabei der Richtlinie 2002/46/EG, in der alle erlaubten Inhaltsstoffe angegeben sind und auch die erlaubte Menge für Nahrungsergänzungsmittel widergespiegelt ist.

 

Vorteile von Supplements

  • Gezielte Nährstoffaufnahme

Wenn man genau weiß, welche Nährstoffe einem fehlen, kann man die Zufuhr von Supplements gezielt steuern und dem Körper im richtigen Maße beeinflussen. Man kann einzelne Nährstoffgruppen einkaufen und sich damit deutlich bewusster ernähren.

  • Schnelle Aufnahme der Supplemente

Dadurch, dass die Nährstoffe bereits in gezielter Form vorliegen, kann der Körper diese schneller aufnehmen und muss sie nicht erst aus tierischen Produkten extrahieren.

  • Gute Lagerungsmöglichkeiten

Dadurch, dass diese Produkte oftmals in Pulverform vorliegen, sind diese Produkte sehr gut Lagerbar und auch sehr lange haltbar. Man muss sich also nicht ständig Sorgen machen, ob diese Produkte ablaufen oder nicht.

In einem seriösen Onlineshop für Supplements können also problemlos Nahrungsergänzungsmittel auf Vorrat gekauft werden.

 

Auswirkungen beim Sport

Gerade im Sportbereich ist es wichtig auf seine Ernährung gezielt zu achten, um eine bessere Leistung abrufen zu können. Daher sind in dieser Branche Nahrungsergänzungsmittel nicht nur sehr beliebt, sondern auch besonders sinnvoll und effizient. Supplements bilden das Sahnehäubchen einer jeden Ernährung und runden somit die Nährstoffaufnahme der Sportler perfekt ab. Wollen Sportler gezielt Muskeln aufbauen, so finden sie mit Nahrungsergänzungsmittel den perfekten Zusatz, um dies zu fördern. Aber auch in der Regenerationsphase spielen diese Mittel eine wichtige Rolle. Sie können diese Phase gezielt beeinflussen und dazu beitragen, dass sich die Regenerationszeit verkürzt.

 

Die wichtigsten Nährstoffe im Überblick

  • Vitamin D: Dieses Vitamin ist wichtig für den Calciumhaushalt, sowie die Mineralisation der Knochen. Gerade im Winter ist es wichtig von diesem Vitamin zusätzlich etwas zu sich zu nehmen, da der Körper zu wenig Sonne ausgesetzt ist, um das Vitamin aufzunehmen.
  • Omega-3-Fettsäuren: Diese Fettsäuren fördern den Muskelaufbau und unterstützen die Regenerationsphase des Gehirns. Ebenso wirkt das Omega 3 entzündungshemmend. Aus diesen Gründen sollte man auch diese Fettsäuren gezielt zu sich nehmen.
  • Magnesium: Magnesium spielt eine wichtige Rolle beim Energiehaushalt des Körpers, sowie bei der Gehirnleistung, weshalb auch hiervon immer genug aufgenommen werden sollte. Ebenso beeinflusst Magnesium einen gesunden Schlaf und wirkt sich positiv auf Knochen, Nerven und Muskeln aus.

 

Fazit

Supplements sind sinnvolle Mittel, um den Körper positiv zu beeinflussen. Man kann gezielte Defizite in der Ernährung ausgleichen und im Sport gezielte Nährstoffe zu sich nehmen, um den Regenerationsprozess zu beeinflussen.

Somit beugen diese Ergänzungsmittel einer Mangelernährung vor und sorgen für einen energiereichen Tag. Man kann gezielten Einfluss auf den Muskelaufbau, auf die Regeneration, auf die Konzentration oder auf die Fettverbrennung nehmen.

Das könnte dich auch interessieren …